KŘsta GbR - Das Elobrain®-Forum

├ľffnung des 3. Auges

Ersteller: Angel - 11.10.2012, 19:06



Angel - 11.10.2012, 19:06:

So ihr Lieben, wie schon von Wolfgang angek├╝ndigt, hier der Link zum Video, als er einer Dame spontan im Hypnoseseminar das 3. Auge ├Âffnete. Normalerweise machen wir so etwas nur in den Elobrain-Seminaren. Hierbei handelt es sich um eine Ausnahme, jedoch war dies in diesem Moment notwendig. http://www.youtube.com/watch?v=gFIvH4ln-Ls&feature=plcp Na dann mal viel Spa├č beim Anschauen..... und ja, der Dame geht es ausgezeichnet, also keine Sorge.... und sie ist froh, dass sie diese Strapazen auf sich genommen hat und m├Âchte das Ergebnis nicht mehr missen.


Alexander - 12.10.2012, 02:06:

das war ja eine heftige ├Âffnung - welche umst├Ąnde machten das denn notwendig?


Joachim - 12.10.2012, 11:57:

echt heftig...was war denn f├╝r sie danach anders?


Wolfgang K├╝nzel - 12.10.2012, 22:42:

Ich schau mal, ob sie das selbst beantwortet. Auf jeden Fall war es extrem heftig, auch die Ver├Ąnderung zum Positiven.


Falke - 31.01.2013, 20:55:

Moin Wolfgang, bisher hatte ich die ├Âffnung des Dritten Auges mit einer Erweiterung der Wahrnehmung in Verbindung gebracht. Also Hellsichtigkeit (Aura/Chakren/Elementale sehen), Hellh├Ârigkeit, etc. Bin ich damit auf'm Holzweg? Auf dem Video war die ├Âffnung zu sehen, nicht das was dann danach kommt... (zum Hypnosegrundlagenseminar in Leipzig wurde das Thema nur ganz grob gestreif) Viele Gr├╝├če


Wolfgang K├╝nzel - 31.01.2013, 21:09:

Das war ganz spontan und wir haben das spontan gefilmt. Mehr nicht. Die Ver├Ąnderungen treten ja meist erst danach auf und nicht w├Ąhrend dessen. Die Gute hat zwei Stunden sp├Ąter 20 Jahre j├╝nger ausgesehen. Da gibt es vorher-nachher Fotos. Was dann noch im einzelnen geschehen ist, wei├č ich nicht. Au├čer dass es ihr hervorragend ging!


Falke - 31.01.2013, 21:26:

Danke f├╝r deine Antwort! Anders gefragt - allgemein, jetzt nicht direkt auf diesen einen Fall: Steht die ├Âffnung des Dritten Auges mit einer Erweiterung der Wahrnehmung im direkten Zusammenhang? Also erlangt man dadurch Hellsichtigkeit: Energie (-formen) "sehen", ├Ąhnlich wie es in dem Film "die Prophezeiungen von Celestine" zu dargestellt wird)? Dieses Thema Reizt mich sehr... so sehr, das das f├╝r mich DER Grund w├Ąre auf so ein Seminar zu sparen. :D


Wolfgang K├╝nzel - 04.02.2013, 13:57:

Die ├ľffnung des dritten Auges ist ein Teil eines Prozesses. Bei manchen Menschen hat es zu spontaner Aurasichtigkeit, etc. gef├╝hrt, bei anderen nicht. Das kann man nicht pauschalisieren.


Falke - 04.02.2013, 16:19:

Danke f├╝r deine Antwort! Hm, ok. Du schriebst teil eines Prozesses. Was kann ich mir darunter vorstellen?


Baer - 04.02.2013, 21:27:

[quote="Falke":398ch0v1]Danke f├╝r deine Antwort! Anders gefragt - allgemein, jetzt nicht direkt auf diesen einen Fall: Steht die ├Âffnung des Dritten Auges mit einer Erweiterung der Wahrnehmung im direkten Zusammenhang? Also erlangt man dadurch Hellsichtigkeit: Energie (-formen) "sehen", ├Ąhnlich wie es in dem Film "die Prophezeiungen von Celestine" zu dargestellt wird)? Dieses Thema Reizt mich sehr... so sehr, das das f├╝r mich DER Grund w├Ąre auf so ein Seminar zu sparen. :D[/quote:398ch0v1] Insgeheim hab ich irgendwie nat├╝rlich auch auf solche tollen Spontaneffekte bei mir gehofft und die beneidet, bei denen manche dieser Dinge scheinbar eingetreten sind. Bei mir hat sich (zumindest diesbzgl.) jetzt nicht wirklich was Spektakul├Ąres, quasi wie mit einer Wunderpille, ergeben. Ich kann bisher weder besser luzide Tr├Ąumen/Astralreisen noch sehe ich pl├Âtzlich Auren oder bin deutlich hellsichtiger. Allerdings hab ich durch Meditation, viel Selbstreflektion, magische Arbeiten etc. inzw. zumindest herausgefunden warum das so ist und was ich tun mu├č, damit ich das irgendwann mal kann. Kurz und knapp: Ich bin schlicht noch nicht bereit daf├╝r mein volles Potential zu nutzen und werde langsam, Schritt f├╝r Schritt dort hingef├╝hrt. (Ich mu├čte zB erstmal von einem ganzen Arschvoll negativer Fremdbesetzungen gereinigt werden.) Alles andere w├Ąr sonst ein bi├čchen so, als w├╝rde man einem Kind ne Bazooka in die Hand dr├╝cken. Im ersten Moment zumindest f├╝r mich lustig, aber definitiv f├╝r niemanden gut oder hilfreich. :mrgreen: Generell ist dieser Weg wirklich f├╝r jeden v├Âllig individuell (ja, ich wei├č das klingt total abgedroschen, ist aber halt nunmal so). Diese F├Ąhigkeiten werden ungef├Ąhr in dem Tempo und auf die Art eintreten, wie sie f├╝r Dich vorgesehen sind. Man kann etwas beschleunigend eingreifen oder sich mit aller Gewalt dagegen wehren, aber im Grunde ist die zeitliche Spanne in der sich die individuelle Entwicklung abspielt [u:398ch0v1]relativ[/u:398ch0v1] klar vorgegeben. Was hei├čt das nun? Ganz einfach: Bei manchen ist soein Seminar die absolute Wunderpille, weil es zB als Ausl├Âser genau so im Lebensplan vorgesehen war, bei anderen st├Â├čt das Seminar Entwicklungen an die Monate, Jahre oder zig Leben andauern k├Ânnen. Aber wenn ich eins gelernt habe, dann da├č es sich "leider" wirklich nicht erzwingen l├Ą├čt, ohne einen absurden Preis zu zahlen. Und glaub mir, ich habe die letzten Jahre wirklich ALLES versucht genau das zu tun. Die Rechnung hab ich dann u.a. beim Exorzismus bekommen. :twisted: Die dunkle Seite der Macht ist halt aber auch verdammt verlockend. :mrgreen:


Falke - 04.02.2013, 22:26:

Danke f├╝r die sehr umfangreiche Antwort. ...probiert hab ich auch schon viel, um an diese Hellsichtigkeit zu kommen. Dinge wie Drogen, Beschw├Ârungen von was wei├č ich und ├Ąhnlichem hab ich ausgelassen, da mir dies nicht kontrollierbar genug ist. Hab kein Bock auf die unberechenbaren folgen. Mein ziel isses das ganze Kontrollierbar nach bedarf an und auszuschalten. Ein mal im Wald isses mir nach keine Ahnung wie vielen Stunden Konzentrations├╝bungen (das Web bieten reichlich davon) f├╝r vielleicht eine sekunde gelungen etwas mehr zu sehen - es war f├╝r mich absolut faszinierend. Dieser Eindruck war vergleichbar mit dem wie es in den "Prophezeiungen von Celsetine" dargestellt war. Den Film kannte ich zu dem Zeitpunkt, wo ich das erlebnis im Wald hatte noch nicht. Jetzt bin ich auf der suche nach etwas, um an diese erweitere Wahrnehmung schneller "ranzukommen". Angeboten wird viel - da ich zu denen geh├Âre, die f├╝r Geld arbeiten m├╝ssen isses eher ung├╝nstig, alle Angebote, die der Markt in diese Richtung bietet durchzuprobieren... nur irgendwie isses wohl wirklich so, das das, was ich gerne h├Ątte mir keiner "verkaufen" kann, weil mans nur bekommt, wenn man soweit ist... Zumindest ohne Drogen und "Schwarzmagie". Also abwarten und den Aura YogiTee trinken. :D


Baer - 04.02.2013, 23:35:

Naja, siehs mal so. Auf dem Seminar lernst Du ja so schon extrem geniale und spektakul├Ąre Dinge und das in gesch├╝tztem Rahmen von Leuten die extrem viel Erfahrung haben. Und hey, vielleicht geh├Ârst Du zu den Leuten wo es "klick" macht? Du klingst so ├Ąhnlich wie ich vor ein paar Jahren. Ich hatte auch erste unglaublich Erlebnisse (ohne mein Zutun, ich wurde mit Gewalt wachger├╝ttelt), war diesbzgl. ein bi├čchen ein "Kontrollfreak" und hatte entsprechend nat├╝rlich auch keine Lust auf unkontrollierbare Folgen. Aber, erstmal geweckt, war der Drang unaufhaltsam da und nach Jahren des frustrierten Rumstocherns im Nebel und hunderten nutzlos erlernten Techniken, wurde die Ungeduld dann halt doch zu gro├č. :lol: Gebracht hat es erst einmal nichts, was unmittelbar diese F├Ąhigkeiten betrifft. Ist der "unkontrollierbare" Weg deshalb automatisch sinnlos oder schlecht? Ehrlich gesagt nein. Das kann alles Teil eines Lebensweges sein. Ich wei├č inzw. mit 100%iger Gewissheit, da├č es damals 2 Wege f├╝r mich gab um meine F├Ąhigkeiten zu bekommen: - Den langen, gem├╝tlichen, "kontrollierbaren" wo nur wenig weitergeht bis ich uralt bin. - Oder ein paar Jahre voll Chaos, Achterbahnfahrt und r├╝cksichstlosem, immer wieder ins eiskalte Wasser geworfen werden. Daf├╝r bin ich wesentlich schneller am Ziel. (das meinte ich zB vorher mit "man kann den Proze├č mitunter etwas beschleunigen". Passiert w├Ąrs irgendwann in meinem Lebensplan sowieso.) So oder so, Ziel war es meine Schw├Ąchen kennenzulernen und auszub├╝geln. Das hab ich weitestgehend geschafft und bekomme jetzt Schritt f├╝r Schritt die Belohnung daf├╝r. Ich m├Âchte keine der "dunklen" Erfahrungen missen, egal wie unsch├Ân sie waren. Und genau dieses Fallenlassen, sich der Angst stellen seine Kontrolle abzugeben und am Rande des Wahnsinns entlangsurfen waren n├Âtig um die Basis aufzubauen auf der ich heute stehe. Und das in einem Alter, das vor Kurzem noch undenkbar f├╝r mich gewesen w├Ąre. Aber ich bin mir sicher, Du wirst Deinen eigenen Weg schon finden. Hauptsache man bleibt nicht zu lange stehen. :D Deshalb kann ich Dir auch keinen wirklichen Rat geben, au├čer: Klar, Aurasehen o.├Ą. Sp├Ą├če w├Ąren eine wahnsinnig tolle Draufgabe zum eh schon genialen Seminarinhalt, aber coole Specialeffects sind echt nicht das Einzige was einen guten Film ausmacht.. 8-)


Falke - 05.02.2013, 11:01:

Nomal danke f├╝r die AW! :) Hm, es w├Ąr ein teures experiment, um die Zielstellung vielleicht zu erreichen... Mir geht's gut, ich bin gl├╝cklich mit dem was ich hab - es fehlt mir irgendwie nur noch dieses I-T├╝pfelchen. Hab schon einige "Spirituelle" Kruse besucht, und irgendwie finde ich die ganzen Inhalte den den Elobrain Kursen wieder, vielleicht nicht exakt so benannt, aber in der Essence schon irgendwie. Das Wolfgangs Kurse genial sind, hab ich bei der Grundlagenhypnose erleben d├╝rfen, super didaktische Vorgehensweise, es passte einfach... Er hatte nicht zu viel versprochen, es gab sogar noch paar anregungen ├╝bers Thema hinaus. Ich hab mein konkretes Ziel, und finde (hoffentlich) damit auch den konkreten Weg... Ganz so sehr gehen lassen kann ich mich nicht, da man ja irgendwie noch mit "normalen Menschen" arbeiten muss, um sich den Lebensunterhalt und bisssel mehr zu verdienen. Daher sollte es schon in gewisser weise kontrollierbar bleiben. Sind nicht gerade die Special Effects das, was man bei einem Film, den man glaubt zu kennen sehen m├Âchte?
www.kuesta.de

Direktlink zum Forum