KŘsta GbR - Das Elobrain®-Forum

"Wunder" geschehen immer wieder :-)

Ersteller: Wolfgang K├╝nzel - 29.12.2012, 04:43



Wolfgang K├╝nzel - 29.12.2012, 04:43:

Andere bestellen Parkpl├Ątze, ich Flugzeuge und F├Ąhren. :-) Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen, dass ich meine Zeit gerade auf den Philippinischen Inseln verbringe. Eine obergeniale Insel ist Boracay. Sicher eine der sch├Ânsten Inseln der Welt. Doch ist es gar nicht so einfach hierher zu kommen. So bin ich ├╝ber die Clark Airbase nach Kalibo geflogen. Naja, dass es etwas st├╝rmisch wird, war mir klar. Der Flieger hatte Versp├Ątung wegen "Bad weather conditions". Also bestellt man flei├čig eine nicht gar so lange Versp├Ątung und so war dann eine Stunde sp├Ąter doch noch Boarding. Was ich nicht wusste war, dass ein Taifun (laut den Einheimischen) genau da wo ich hin wollte, sein Unwesen trieb. "Quinta" hie├č die Gute. Gemerkt habe ich das dann als wir ewig ├╝ber dem Flughafen Kalibo gekreist sind. Hat er sich nicht getraut? Dann ging es nach einer Ansage aus dem Cockpit aber doch noch nach unten und h├Ątte ich nach dem Aussteigen nicht gedacht, dass wir eben gerade jetzt den 21.12. haben m├╝ssen, h├Ątte ich das bei der Landung gar nicht mal gemerkt. Beim Aussteigen wurden jedoch sofort Schirme, die nicht mehr viel nutzten, verteilt. Ich habe dann noch einen Bus nach Caticlan ergattern k├Ânnen. Schon vorher hie├č es, dass die K├╝stenwache jeglichen Schiffbetrieb eingestellt hat, also auch keine F├Ąhre nach Boracay. Daf├╝r hat der Spa├č dann nur 200 anstatt 250 Peso gekostet. Knapp 4 Euro f├╝r 60 km. In Caticlan war dann endg├╝ltig Weltuntergang angesagt. Da hat sogar meine super Hardshell-Funktionsjacke langsam kapituliert. Aber die war immer noch mehrtausendfach besser als die Touristenverkleidung der anderen. Hihi. In Caticlan waren dann eifrige Trikefahrer bei der Sache die Touris in den paar Zimmern zu verteilen. Nach einer Stunde Trikefahren im Weltuntergang haben wir dann festgestellt, dass kein Zimmer mehr verf├╝gbar ist. Gut, dachte ich mir, dann muss eben die F├Ąhre doch wieder fahren. Der Trikefahrer hat mir gesagt, dass ich am besten im Hafenterminal ├╝bernachte. Dort bin ich dann rein... und was ist pl├Âtzlich geschehen? Hoppla, die Schlange setzte sich in Bewegung!!! Das Unm├Âgliche wurde m├Âglich und eine gro├če F├Ąhre wurde in Betrieb gesetzt um die gestrandeten Urlauber, insbesondere mich nach Boracay zu bringen. Ein Wahnsinn! Dort waren auch fleissige Trikefahrer vor Ort, die um ihr Leben fuhren. Ein Trike ist ├╝brigens ein kleines Motorrad mit Beiwagen ohne Federung. :-D Irgendwann kam ich dann mit ca. 5 Stunden Versp├Ątung, v├Âllig durchgen├Ąsst aber total happy nach dem Abenteuertrip in meinem Hotel an. Doch waren der Wunder noch nicht genug! Mitten im Weltuntergang habe ich sogar noch ein Restaurant gefunden, dass mich ordentlich und gut verpflegt hat! [img]http://www.hypnoselernen.de/bilder/quinta.jpg[/img] Am n├Ąchsten Tag habe ich meinen Dive-Instructor vom letzten Mal getroffen. Der hat vielleicht dumm geschaut, als ich ihm gesagt habe, dass ich gestern Nacht angekommen bin. Er hat mich gefragt wie ich das denn geschafft habe, da ja alles v├Âllig gesperrt war. In den Nachrichten im Radio haben sie dann erz├Ąhlt, dass 6000 Urlauber in Kalibo und Caticlan gestrandet sind und entweder nicht mehr auf die Insel kamen oder eben den Heimflug inklusive Anschlu├čflug (Kalibo ist nicht international) verpasst haben. In der Zeitung stand etwas von sieben Toten und mehreren Vermissten. Krass. Da ich jedoch zu keinem Zeitpunkt daran gezweifelt habe, dass ich die Nacht in meinem gebuchten Zimmer verbringe, hat alles wie am Schn├╝rchen geklappt! Ein weiteres Highlight war dann am n├Ąchsten Tag. Das Wetter war wieder wie "nie was gewesen...". Ich laufe am White Beach entlang zum Restaurant und es begann dann doch wieder zu regnen. Ich schaue nach oben und sage ganz laut: "Haaaaaaaaaaaalllllllooooo.... Kannst Du mal warten bis ich im Restaurant bin?" und im selben Moment (!) war es vorbei. Ein paar Touristen die das mitbekommen haben, haben nur noch dumm geschaut. Ich habe nur noch gelacht... ;-) So und nun sage ich mal sch├Âne Gr├╝├če aus dem Paradies! Es ist nicht teuer hier, ganz im Gegenteil, doch ist es echt ein Abenteuer hierher zu kommen. :-) Wer die Gesetze der Wunscherf├╝llung beherrscht, f├╝r den ist es kein Problem! Anderen rate ich zu einem Guide und zu viel Gl├╝ck. *lach* Guten Rutsch allen und den Rest hat euch die liebe Steffi ja schon mitgeteilt. Da muss ich mich nicht wiederholen.


Wolfgang K├╝nzel - 29.12.2012, 16:46:

Komme gerade aus der Schweizer Bar. Wir haben uns unterhalten seit wann ich da bin. Sage ich seit dem 26. -> "Wie bist Du denn hier angekommen? Die Stra├če zwischen Kalibo und Caticlan war doch total unpassierbar...". Hihi. Mag sein. Nach mir die Sintflut! :mrgreen: Also die Sache war anscheinend noch viel krasser als ich das selbst so mitbekommen habe. Obwohl es schon gef├Ąhrlich nach Weltuntergang ausgeschaut hat. ;) Die Nummer erinnert mich an ├ägypten: Ohne Sprit durch die W├╝ste. :mrgreen:


Angel - 29.12.2012, 19:05:

Oh ja, das war auch ne krasse Nummer - ohne Sprit durch die W├╝ste. Ein Wahnsinn wenn ich mir das so ├╝berlege. Wir haben hier auch sch├Ânsten Sonnenschein. Regnen soll es dann p├╝nktlich, wenn wir hier verschwunden sind. Viele Gr├╝├če aus Warschau.
www.kuesta.de

Direktlink zum Forum