KŁsta GbR - Das Elobrain®-Forum

Mit Gegenständen reden…

Ersteller: Angel - 18.02.2013, 21:28



Angel - 18.02.2013, 21:28:

Heute m√∂chte ich euch einmal ein Erlebnis aus einem unserer Wunscherf√ľllungsseminare erz√§hlen. Einige von euch haben die Geschichte live miterlebt. Eine Seminarteilnehmerin kam in unser Seminar und erz√§hlte, dass ihr die Anreise m√§chtige Probleme bereitete. Sie hatte √Ąrger mit der Klimaanlage ihres Autos, so dass sogar die Feuerwehr bei ihrer Autopanne zugegen war. Sie konnte absolut nicht verstehen, warum sie solch einen √Ąrger mit diesem Wagen hatte. Also kam Wolfgang auf die Idee, sich von mir das Feld des Autos geben zu lassen. F√ľr einige Teilnehmer war es schon recht spuki, als ich vor dem 500er Mercedes stand und mich √ľber Schwingungen mit dem Wagen unterhielt. Aber das Resultat verbl√ľffte doch alle. Als ich meine Informationen ebenfalls per Schwingungen an Wolfgang √ľbergab, meinte dieser einfach nur: Boah, dein Auto ist ja stockbeleidigt, dein Mann hat das Auto geliebt und verg√∂ttert und f√ľr dich ist das nur eine alte Karre. Du hast noch ein anders Auto und das liebst du viel mehr. Das kleinere Auto bekommt von dir Liebe und Beachtung, dieser Wagen nicht, usw. und so fort. Bemerkenswert war auch, dass Wolfgang von ihrem Mann in der Vergangenheit sprach, obwohl keiner zu diesem Zeitpunkt wusste, dass dieser verstorben war. Die Seminarteilnehmerin kam aus dem Staunen nicht raus und wunderte sich sichtlich, woher wir diese Informationen hatten. Das konnte keiner der Anwesenden wissen. Und dann fing sie an zu erz√§hlen. Ja, sie hat noch ein anderes Auto, ein kleineres welches sie viel lieber mag und mit dem sie auch sonst immer unterwegs ist. Der Mercedes ist das Auto Ihres verstorbenen Mannes und er hat den Wagen gehegt und gepflegt. Sie wollte das Auto eigentlich verkaufen, jedoch war sie mit dem Preis, der ihr geboten wurde nicht einverstanden. So kam es, dass sie den Wagen behalten hat. Nun lagen aber an diesem Seminar-Wochenende eine Menge Kilometer vor ihr und es sollte hei√ü werden, weil es mitten im Sommer war. Da ihr kleines Auto keine Klimaanlage besa√ü, entschied sie sich, den Mercedes zu nehmen, der ihr zu diesem Zeitpunkt eigentlich nur l√§stig war. Zum Dank brannte der Mercedes auf der Autobahn fast ab, weil ihr die Klimaanlage um die Ohren geflogen ist. Nach diesem Erlebnis bei uns hat sich die Teilnehmerin √ľbrigens mit ihrem Mercedes arrangiert und sieht den Wagen heute mit ganz anderen Augen. Eine unglaubliche Geschichte, die wirklich so geschehen ist. Auf Dr√§ngen der anwesenden Seminarteilnehmer ist dann unser Seminar Akasha-Reading entstanden, weil die Teilnehmer diese Technik unbedingt erlernen wollten, da man sich nat√ľrlich Informationen auf solch eine Weise √ľber alles holen kann, Menschen, Tiere, Pflanzen usw. Es ist sehr bedauerlich und schade, dass viele Menschen noch nicht so weit sind, um verstehen zu k√∂nnen, wie so etwas funktionieren kann. Erst wenn diese Menschen verstehen, woraus Materie besteht und dass alles beseelt ist, k√∂nnen diese ihre geistigen Grenzen √ľberschreiten und ihre selbst angelegten Ketten sprengen. Auch ein M√∂belst√ľck wurde aus einem lebenden Baum hergestellt. Auch Metalle und Glas entstammen aus Grundstoffen unserer Erde, wo alles mit g√∂ttlichem Geist beseelt ist. Das ist ein universelles Gesetz. Urteilt nicht schlecht √ľber diese Menschen, sie sind in ihrer spirituellen und geistigen Entwicklung eben noch nicht so weit wie ihr. Das muss man akzeptieren. Manche werden in ihrer Entwicklung nie weiter kommen, oder wollen dies nicht. Beachtet auch hier bitte den freien Willen. Jeder entscheidet selbst, wie weit er gehen m√∂chte und inwieweit er die universellen Gesetze anwendet. Nur wer sich der M√∂glichkeiten und der Tragweite der universellen Gesetze bewusst ist, kann die selbst auferlegten Ketten sprengen und sich weiter entwickeln. Wir sind spirituelle Wesen mit ungeahnten M√∂glichkeiten, die lediglich eine menschliche Erfahrung machen, nicht andersrum.


Joachim - 18.02.2013, 22:54:

Ja, das war schon was. Wär ich nicht live dabei gewesen, hätt ichs wahrscheinlich nicht geglaubt. Wolfgang redet mal eben so mit einem Auto, na klar...naja, mittlerweile weiß ich, dass es wirklich funktioniert und hab selbst schon mit allem möglichen kommuniziert. Immer wieder faszinierend! Und ja, ich gehöre zu den "Schuldigen", durch die Akasha Reading entstanden ist :D
www.kuesta.de

Direktlink zum Forum