KŘsta GbR - Das Elobrain®-Forum

Wunscherf├╝llung par Excellence!

Ersteller: Wolfgang K├╝nzel - 19.08.2012, 23:00



Wolfgang K├╝nzel - 19.08.2012, 23:00:

Was uns heute geschehen ist, l├Ąsst wohl einige vom Glauben abfallen... Andererseits ist es genau das was wir lehren! :mrgreen: Wer zur Zeit mit liest, hat schon erfahren, dass Steffi und ich gerade in ├ägypten unterwegs sind. Was weniger bekannt ist, ist der Umstand, dass seit der Revolution nicht mehr viel so ist wie es mal war. So haben wir in Luxor leider sehr sehr aggressive ├ägypter kennen gelernt. Man kommt sich als Tourist vor wie Vieh (so wird man laut unseren Readings auch angesehen, als ungl├Ąubiges Vieh). Als normaler Tourist hat man es nicht leicht, doch sind wir ja gepr├╝ft und zertifiziert. :mrgreen: M├Âglicherweise liegt es aber auch daran, dass Dinge, die f├╝r uns v├Âllig normal sind, in ├ägypten zur Zeit nicht oder nur extrem schwer verf├╝gbar sind. Sprit zum Beispiel... Und da wir mit dem Leihwagen durch die W├╝ste nach Luxor unterwegs waren und in Luxor und Umgebung auch einiges unternommen hatten, war am Ende des Sprits noch der gro├če R├╝ckweg durch die W├╝ste dran. Man kann sich das in Deutschland kaum vorstellen, doch gab es jetzt in den letzten Tagen in Luxor keinen Tropfen Sprit an der Tankstelle zu kaufen. Alle Tankstellen waren geschlossen und die Standardantwort war immer "Vielleicht morgen." Also was macht man? Man bestellt erst einmal Sprit. Wer sich jetzt fragt wie das gehen soll, wenn alles geschlossen ist, ist sicher nicht ganz alleine. Doch sind wir ja nicht nur beim W├╝nschen, sondern bei der Wunsch-Erf├╝llung! Also was ist geschehen? Nachdem wir das Tal der K├Âniginnen besucht haben, haben wir eine geschlossene Tankstelle gefunden, bei der jedoch zumindest ein paar Leute herumstanden. Welch "Zufall", dass trotz "alles leer!" f├╝r uns noch ein 20 Liter Kanister Superbenzin bereit stand :D den wir erwerben konnten. Nun ging es los. Mit nicht einmal halb vollem Tank durch die W├╝ste und die Gewissheit, dass die n├Ąchsten 250 km kein Sprit verf├╝gbar sein wird, denn das wurde uns bereits in Luxor prophezeit. Also losgelegt... und tats├Ąchlich, an den W├╝stentankstellen war kein Tropfen Sprit verf├╝gbar. Ungef├Ąhr 100 km vor Safaga haben wir dann vorsichtshalber die Klimaanlage abgeschaltet und alles andere, was den Spritverbrauch erh├Âhen w├╝rde. Es ist schon ein interessantes Gef├╝hl, mit Reserve in der W├╝ste herum zu fahren und mit der Gewissheit, dass sicher kein Sprit weit und breit verf├╝gbar ist. Um es kurz zu machen. Wir sind mit stotterndem Motor in Safaga angekommen. :D Dort waren dann auch alle Tankstellen auf dem Weg geschlossen oder spritlos gl├╝cklich. An der Wohnung angekommen haben wir das Auto abgestellt. Dort ist um die Ecke eine Tankstelle und da wir ja bereits unterwegs Sprit bestellt haben, wurde auch dieser Wunsch erf├╝llt: Diesel war komplett aus, aber wir haben ja Benzin gebraucht und das war dann auch die einzige Tankstelle seit knapp 300 km, die tats├Ąchlich das begehrte Fluid in ausreichender Menge auf Lager hatte! Also das Auto ist wieder getankt, alle sind gl├╝cklich und nicht nur das. Es hat wieder einmal gezeigt, wie der unersch├╝tterliche Glaube alles m├Âglich macht! :D
www.kuesta.de

Direktlink zum Forum